Sehr geehrte Damen und Herren,
am 18.10.2018 hat der Deutsche Bundestag das neue 5. Gesetz zur Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetztes, mit dem unter anderem die neuen Mautsätze für 2019 geregelt werden, beschlossen. Der Staat rechnet durch diese Erhöhung mit Mehreinnahmen in Höhe von 2,5 Milliarden Euro pro Jahr.
In die Berechnung der neuen Mautsätze werden erstmals auch Kosten der Lärmbelastung durch Lkw in Betracht gezogen. Zudem wird stärker nach dem Gewicht der Lkw unterschieden um so faire Mautsätze aufzurufen.
Nach Ansicht des Deutschen Speditions- und Logistikverbands (DSLV) wird sich die Maut wie eine Mehrwertsteuer direkt auf die Verbraucherpreise auswirken, da die Kosten über die Speditionen und Industrie direkt an Verbraucher weitergereicht werden.

Mauterhöhung